Tipps für Verkäufer vom Experten · So setzen Sie Ihr Eigenheim richtig in Szene

Natürlich hat die eigene Immobilie einen hohen Stellenwert und oft hängen viele Emotionen und Ereignisse daran.

Jeder Eigentümer möchte gerne hören das die eigene Immobilie enorm viel wert ist. Doch mit einer falschen Preisvorstellung, die zu hoch am Marktwert vorbeischießt, wird Ihre Immobile dann zu einem echten Ladenhüter.

Da der Markt dank vieler online Plattformen sehr transparent ist, kennen die Käufer die Preise nur zu gut und vergleichen ständig.

Steht die Immobilie dann zu lange online, erzeugt das nur wenig Interesse. Käufer fragen sich, „was stimmt mit dieser Immobilie nicht“.

Ein anfänglich zu hoch angesetzter Preis lässt sich im Nachhinein meist nur schwer wieder gut machen. Im schlimmsten Fall verkaufen Sie nach viel verlorener Zeit unter dem Marktwert.

Mein Tipp:


Überlegen Sie sich im Vorfeld die positiven und negativen Eigenschaften Ihrer Immobilie, damit Sie bei Einwänden von Interessenten vorbereitet sind.

Lassen Sie sich im Vorfeld von Handwerkern oder Architekten Auskünfte zu Kosten geben, damit Sie auch hier wissen was eventuell bei Versuchen den Preis zu drücken zu kalkulieren ist.

Oft stecken gerade bei selbst gebauten Objekten viel Zeit, Arbeit und Emotionen dahinter. Als Eigentümer ist es oft schwer objektiv zu bleiben. Ein Makler ist ein guter Meinungsrepräsentant, der für die Allgemeinheit fungieren kann.

Wie finde ich den richtigen Preis


Vergleichen Sie nicht mit unrealistischen Angeboten!

Realistische Preisaussagen finden Sie bei Marktberichten des Gutachterausschusses

Über Bodenrichtwerte

Auch ein guter Makler kann bei der Preisfindung helfen

Banken prüfen bei Finanzierungen den Wert der Immobilie.

Bei einem zu hoch angesetzten Wert würde eine Bank keine Finanzierungszusage ausstellen

Optimale Voraussetzungen schaffen…


Der erste Eindruck, wenn ein potenzieller Käufer Ihre Immobilie betritt, ist immer der Bleibende und somit der wichtigste!

Bei Fotos gilt stets aktuelle Bilder präsentieren, der Kunde möchte im JETZT und nicht in der Vergangenheit kaufen.

Präsentieren Sie aufgeräumte, angenehm temperierte und gut beleuchtete Räume.

Eine gute Vorbereitung erspart Ihnen viel Ärger und Zeit

Versuchen Sie die Immobilie so schön wie möglich und dennoch real wirken zu lassen

Sie müssen nicht auf jeden Kratzer eingehen, aber gravierende Mängel dürfen nicht verschwiegen werden, sonst würden Sie sich haftbar machen

Fällen Sie keine unkorrekten Aussagen

Hier noch ein paar wichtige Tipps


Versuchen Sie telefonisch erreichbar zu sein, Interessenten sprechen ungern auf die Mailbox und das nächste Angebot ist nur einen Mausklick weit entfernt

Nehmen Sie sich Zeit, verpassen Sie keine ernsthaften Interessenten

Führen Sie Besichtigungen selbst durch, Interessenten erhalten Informationen gern aus erster Hand oder durch einen gut informierten Makler

Besorgen Sie alle Unterlagen, damit Sie für potenzielle Käufer keine wichtige Zeit verlieren, Käufer warten ungern länger als nötig

Behalten Sie einen kühlen Kopf wenn anfangs viele Anfragen eintreffen, es ist ein gutes Zeichen aber noch keine Verkaufsgarantie - Nach der ersten Welle wird es ruhiger

Unterschätzen Sie nicht den zeitlichen Ablauf der vom Vorbereiten des Kaufvertrages in hin zur Kaufpreiszahlung vergeht

Welche Unterlagen brauche ich eigentlich zum Verkauf?

Bei Häusern:


Baugesuche
Baupläne
Wohnflächenberechnung
Grundrisse
Aktueller Grundbuchauszug
Liegenschaftskataster
Aufstellung der Betriebs- und Heizkosten
Aufstellung aller Investitionen der letzten 15 Jahre  
Nachträgliche Genehmigungen (z.B. Um-/Ausbau)
Letzter Wasser- und Abwasserbescheid
Gebäudeversicherung
Energieausweis
Letzter Grundsteuerbescheid
Auszug aus dem Baulastenverzeichnis
Erbschein (Einzelfall)
Erbbaurechtsvertrag (Einzelfall)

Verpflichtend: Der Energieausweis darf bei keinem Verkauf fehlen.

Der Energieausweis liefert den Nachweis über die energetische Qualität eines Gebäudes. Er ist eine Anforderung der Energieeinsparverordnung (EnEV) und ermöglicht verschiedene Gebäude energetisch miteinander zu vergleichen. Ein Energieausweis enthält die Pflichtangaben, die laut EnEV in Immobilienanzeigen veröffentlicht sein müssen. Verkäufer sind dazu verpflichtet, bereits bei der Besichtigung der Immobilie über den Energieverbrauch zu informieren.

Bei Wohnungen:


Grundriss der Wohnung
Wohnflächenberechnung
Aktueller Wirtschaftsplan
Letzte Hausgeldabrechnung
Letzte Heiz- und Wasserkostenabrechnung
Letzten drei Protokolle der Eigentümerversammlungen
Letzter Grundsteuerbescheid
Gebäudeversicherung
Aktueller Grundbuchauszug
Hausgeldabrechnung
Aktueller Wirtschaftsplan
Teilungserklärung des Hauses
Liegenschaftskataster
Energieausweis
Auszug aus dem Baulastenverzeichnis
Aufstellung aller Investitionen der letzten 15 Jahre
Nachträgliche Genehmigungen (z. B. um-/Ausbau)
Aktuelle Instandhaltungsrücklagen
Mietvertrag (falls vermietet)
Erbschein (Einzelfall)

Hinweis


Viele Unterlagen, sind unter Umständen nicht mehr auffindbar oder einfach nicht vorhanden.

Sie werden für einen Verkauf benötigt und müssen bei den zuständigen Ämtern gegen eine Gebühr angefordert werden.

Wenn Sie hierzu Fragen haben, kontaktieren Sie mich gern!

Kontaktieren Sie mich gerne telefonisch, per WhatsApp oder E-Mail:

Loschka Immobilien Logo

Loschka Immobilien
Patricia Loschka
Dieselstraße 16
85134 Stammham

(Termine nur nach Vereinbarung)

Kontakt:

Telefon: +4915224106511
WhatsApp:
+4915224106511
Mail:
kontakt@loschka-immobilien.de

Arbeitszeiten:
Montag - Samstag: 8:00 - 18:30

Jetzt kontaktieren:

Ihre Anfrage ist unverbindlich!

© 2021 · Loschka Immobilien · Patricia Loschka

Yes! Give Me Access to the Videos Now

Enter your email below to get instant access to video 1 in our FREE training series

We process your personal data as stated in our Privacy Policy. You may withdraw your consent at any time by clicking the unsubscribe link at the bottom of any of our emails.

Close